thinkingofyou.

Gedanken

Man muss das Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern zu gebären... (Nietzsche)

Navi

Startseite Gästebuch About me

Link

...

Credits

Designer

Konservatismus =

Nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.
Antoine de Rivarol (1753-1801), frz. Moralist
 
Also...und wie komme ich nun darauf?
Irgendwo habe ich stehen, ich bin politisch konservativ eingestellt, da es für mich normal war das anzugeben. Und dann fragte jemand, was konservativ sein für mich bedeutet und wie ich sowas bei meinem Lebensstil behaupten könnte...
 
Und hey... es hat mich mal wieder zum Denken gebracht und ich habe festgestellt: Das Wort passt super zu mir, auf seine und meine eigene Weise.
Ich habe zum Beispiel eine hervoragende Schulaufbahn hinter mir voll mit Praktikas, Auslandsaufenthalten, Sportwettbewerbsurkunden und selbst einen Schreibmaschinenkurs habe ich neben unzähligen anderen VHS-Kursen eifnach mal so belegt. Ich hab Blockflöte und Trompete gespielt, ich bin Jugendleiterin und betätigte mich als Kindergottesdienstleitende sogar kirchlich...
 
So... who is more konservativ then me?...
 
Ich verehre viele vielleicht veraltere Moralansichten und Ja - ich habe unfassbaren Respekt vor jedem Menschen. Ob alt, ob jung - ob gut, ob schlecht. Ich bin sogar politisch konservativ und auch in Beziehung und Freundschaften denke ich so.
 
Spielt dagegen nun nur mein Aussehen, und das ich vielleicht andere Hobbies habe als andere Menschen? Nur weil ich Metal höre oder headbangend meinen Met trinke?
 
Hm... eine gute Frage... bin ich es nun oder nicht? Oder bin ich undefinierbar und einfach mal wieder ich?
 Es ist mir ja nicht einmal wirklich wichtig glaube ich, ob ich so eingeschätzt werde oder nicht...aber es wäre interessant zu wissen.
 

20.4.09 18:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de