thinkingofyou.

Gedanken

Man muss das Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern zu gebären... (Nietzsche)

Navi

Startseite Gästebuch About me

Link

...

Credits

Designer

Nachts sind alle Katzen grau...

oder auch:

Warum machen einem manchmal die größten Traumerfüllungen Angst, wenn man sie sich doch so wünscht.

Ich wollte immer studieren und in eine Großstadt wie Hamburg ziehen, zu mindest für ein paar Jahre. Endlich raus hier und ein Stück andere Welt kennenlernen. Fühlen, wie es ist, wenn man seine Nachbarn nicht kennt und fremd umherwandert. Wenn einem nicht jeder Guten Morgen sagt und weiß, was du gestern getan hast.

Und jetzt schaff ich es nicht auf den grünen Knopf meines Telefonhörers zu drücken und bei den Unis durchzurufen, um letzte Fragen zu beseitigen. Ich scheine doch ein schrecklicher Angsthase zu sein.

Aber ich glaube, es wird mir sehr fehlen nicht mehr jeden Morgen vom Gesabbel der Familie aufzuwachen oder einfach den Staubsauger innerlich zu verfluchen. Keine gemeinsamen Abendessen mehr, kein Gemecker, kein Heulen, kein Kinderlachen, kein Fluchen, kein Durchlaufen von gerade frischgewischtem Boden und der entsprechend bösen Mutter ...

Nichts mehr. Nur noch ein Anruf die Woche und mal ein Besuch - je nach Entfernung auch noch sehr selten.

Das alles gibt mir ein komisches Gefühl, aber ich denke, dass ist normal. Es ist an der Zeit den Wandel zu begehen und es wird gut. Es wird meine Zukunft und es war immer mein Wunsch.

Also drückt mir die Daumen, dass ich es MOntag schaffe!

24.4.09 22:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de